DrupalCamp Vienna 2013

Es ist schon wieder etwas Zeit vergangen seit dem DrupalCamp 2013, trotzdem möchten wir auch einen kleinen Bericht auf Deutsch nachreichen. Der englische Blogeintrag ist hier zu lesen.

Die Ausgangslage

Ensprechend des Drupal Austria Vereinszwecks wurde das DrupalCamp mit dem Ziel organisiert, das CMS in Österreich weiter bekannter zu machen und den Entwicklungsstandort Wien zu promoten.

Die Ausrichtung des Events sollte international sein, das heißt internationale Speaker und Vorträge überwiegend in englischer Sprache. Unter dem Motto "Connecting Open Minds" wollten wir thematisch auch andere Open Source Projekte abdecken und mit ins Boot holen. Und schließlich sollte ein Fokus auf Drupal 8 und dessen Weiterentwicklung im Form von CodeSprints liegen.

Und so war's dann

Das DrupalCamp Vienna 2013 fand vom Freitag, dem 22.11.2013 bis zum Sonntag, dem 24.11.2013 statt. Mit einem zusätzlichem Training-Tag am Donnerstag davor und zwei zusätzlichen Sprints am Montag und Dienstag in der folgenden Woche bedeutete dies insgesamt 6 Tage volles Programm.

Veranstaltungsgebäude FH Technikum (by zensations)

Die ursprünglich angedachte maximale TeilnehmerInnenzahl von 400 mussten wir zwar aufgrund einer überschneidenden weiteren Veranstaltung in der FH Technikum auf 300 Personen senken, dafür konnten wir noch vor Beginn das letzte verfügbare Ticket an den Mann / die Frau bringen. Das DrupalCamp Vienna 2013 konnte somit 300 BesucherInnen verzeichnen, für uns ein voller Erfolg!

Gruppenfoto by @schnitzel

Besonders freute es uns TeilnehmerInnen aus 25 Ländern in Wien begrüssen zu dürfen: http://2013.drupalcamp.at/attendees

Map of Attendees (by Josef Dabernig)

Das FH Technikum präsentierte sich als idealer Veranstaltungsort. Wir durften den alten Trakt fast alleine nutzen und hatten mit der Aula einen idealen Ort für "Socializing", die Registrierung und das Catering. Für die Vorträge standen uns 3 Hörsäle und 2 kleinere Räume zur Verfügung, wobei für die 2 Keynotes sowie die "Closing Session" 2 Hörsäle zusammengelegt wurden.

Hörsaal während Keynote (by Josef Dabernig)

Für das Training am Vortag stellte uns Microsoft Österreich die Räumlichkeiten zur Verfügung und so konnte auch kostengünstiges Community-Training zum Selbstkostenpreis angeboten werden. Trainings gab es zu den Themen Drupal 8 Mulitilingual, Drupal 8 Sitebuilding, Drupal Frontend Development, Symfony2 und Windows Azure: http://2013.drupalcamp.at/trainings

Training (by Josef Dabernig)

Am Freitag und Samstag fanden die Vorträge statt, das genaue Programm kann hier eingesehen werden. Von den insgesamt fast 40 Sessions möchte ich neben der Keynote des ersten Tages von Jeffrey A. McGuire zum Motto der Veranstaltung "Connecting Open Minds" vor allem auch auf die Keynote des zweiten Tages hinweisen: John O'Nolan, ehemaliger Wordpress Entwickler, sprach über Fokusierung in der OpenSource Welt und sein neues Projekt Ghost. Ein Mitschnitt ist hier zu finden, schwere Empfehlung!

Keynote John O'Nolan (by Josef Dabernig)

Neben den vielen Drupal Vorträgen gab es ganz nach dem Motto "Connecting Open Minds" darüber hinaus auch Interessantes zu Symfony (z.B.http://2013.drupalcamp.at/session/stone-masons-vs-3d-printer-cms-world), CiviCRM, Webdesign allgemein (z.B. http://2013.drupalcamp.at/session/gaining-control-great-unknown) oder Projektmanagement (z.B.http://2013.drupalcamp.at/session/there-are-no-bad-clients-just-bad-project-managers).

Kleiner Session-Raum (by Josef Dabernig)

Speaker Morten Birch, Theodore Biadala, Dagmar Muth (by Josef Dabernig)

Hörsaal (by Josef Dabernig)

Badges, Catering und Welcomebags (by Cyledge, Drupal Austria, Zensations, Sabrina Hanneman)

Mittagspause (by zensations)

Keynote Jeffrey A. McGuire (by Josef Dabernig)

Am Sonntag wurde dann anlässlich des Codesprints gemeinsam an der neuen Drupal Version 8 oder anderen Projekten gearbeitet. Auch das war mit über 40 TeilnehmerInnen ein voller Erfolg.

Einen guten Einblick vom Codesprint erhält man auch in diesem Acquia Podcast, einem Interview mit Manuela Hutter über Ihre erstmaligeTeilnahme an einem Drupal Sprint. Circa 25 Personen hatten dann immer noch nicht genug und nutzten den darauf folgenden Montag bzw. Dienstag für einen "extended sprint" im Stockwerk Coworking.

Party + #Schnitzelcon

Natürlich war das Camp mit der letzten Session des Tages noch lange nicht zu Ende, neben der offiziellen Party im Celeste am Freitag, danke an dieser Stelle an JOJA und V ARE sowie dem Party-Sponsor knallgrau, wurden einige Schnitzel verdrückt und viele Liter an Punsch gekippt. Mit Aaron Porter hatten wir auch einen super Guide für alle #schnitzelcon Aktivitäten.

Offizielle Party hosted by V ARE

Punschen im Museumsquartier

Schnitzlicon (by Josef Dabernig)

Sponsoren und Unterstützer

Besonders bedanken wollen wir uns bei der FH Technikum Wien, die uns einen Teil Ihres Gebäudes inklusive funktionierendem (!) WLAN als Veranstaltungsort kostenlos zur Verfügung stellte.

Und ohne unsere großartigen Sponsoren wäre das Camp in dieser Form ebenfalls nicht möglich gewesen, hier seien Wunderkraut als Diamand Sponsor und die Gold Sponsoren knallgrau, Zensations, Webshapers und drunomics erwähnt. Die zahlreichen weiteren Sponsoren sind auf der DrupalCamp Webseite zu finden. Vielen herzlichen Dank!

Darüber hinaus wurde die Veranstaltung von ZIT - Die Technologieagentur der Stadt Wien im Rahmen des Programms Technologie-Awareness gefördert.

Budget

Aufgrund der Unterstützung durch das FH Technikum Wien fielen keine direkten Kosten für die Miete des Veranstaltungsortes an. Die Kosten für vor allem das Catering sowie die Vergütung Reisekosten der Speaker, Versicherungen, Printmaterialien, T-Shirts, Party, Reinigung summierten sich auf knapp über € 20.000.- Durch die Zusage der ZIT Förderung und frühe gute Rückmeldungen der Sponsoren konnten wir einen Großteil der Tickets zu einem sehr günstigen Preis von € 25.- vergeben und trotzdem einen minimalen Gewinn erwirtschaften, den wir in weitere Veranstaltungen oder ähnliche Maßnahmen zur Förderung der österreichischen Drupal Community investieren werden.

Das Team

Man kann sich vorstellen dass die Organisation eines Events dieser Größenordnung viel Aufwand darstellt. Obwohl manche von uns mit der Organisation des DrupalCamps 2009 bereits etwas Erfahrung hatten wurde die Arbeit dieses mal nicht wirklich weniger. Deswegen ist ein funktionierendes Team unumgänglich und wir sind besonders stolz diese Veranstaltung gemeinsam als lokale Drupal Community so gut über die Bühne gebracht zu haben.

Etwa 18 Personen haben direkt an der Organisation gearbeitet und unentgeltlich viel Freizeit in das Projekt investiert. Überdurchschnittlich viel Zeit und Engagement haben Josef Dabernig und Michael Klobutschar aufgebracht, bei denen ich mich besonders bedanken möchte. Und dann gab es noch viele weitere Freiwillige, die während des Camps bei der Registrierung oder beim Aufbau/Abbau ausgeholfen haben.

Mir hat es jedenfalls sehr viel Spaß gemacht, die Stimmung war durchgehend nur positiv und Pläne für den nächsten Event liegen schon wieder am Tisch. Wer uns unterstützen möchte wird am besten Drupal Austria Vereinsmitglied oder/und nimmt an unseren monatlichen Meetups in Wien teil. Übrigens würden wir uns von Drupal Austria auch freuen ähnliche Veranstaltungen in anderen Teilen Österreichs zu unterstützen, bei Interesse bitte einfach an info@drupal-austria.at wenden. 

DrupalCamp Team (by Markus Hörl)

Unsere Ziele wurden auf jeden Fall erfüllt. Wir bekamen nur sehr positives Feedback und vor allem waren wir von den vielen internationalen BesucherInnen begeistert, sogar Entwickler aus Saudi-Arabien durften wir begrüssen.

Einen tollen Einblick in die Veranstaltung erhält man im folgenden Video, in großartiger Weise produziert und zur Verfügung gestellt von feinkostmedia: The epic-drupal-movember-selfie.

 

Noch ein paar Zahlen

...und weiterführende Links

Man sieht sich am nächsten DrupalCamp in Wien!

AnhangGröße
Gruppenfoto (by Michael Schmid)140.55 KB
Map of Attendees (by Josef Dabernig)573.19 KB
Hörsaal während Keynote (by Josef Dabernig)152.32 KB
Training (by Josef Dabernig)67.04 KB
Keynote John O'Nolan (by Josef Dabernig)224.46 KB
Kleiner Session-Raum (by Josef Dabernig)181.96 KB
Hörsaal (by Josef Dabernig)335.61 KB
Mittagspause (by zensations)305.47 KB
Keynote Jeffrey A. McGuire (by Josef Dabernig)102.84 KB
Veranstaltungsgebäude FH Technikum (by zensations)156.48 KB
Badges, Catering und Welcomebags (by Cyledge, Drupal Austria, Zensations, Sabrina Hanneman)446.72 KB
Socializing (by Boris Baldinger)145.9 KB
Speaker Morten Birch, Theodore Biadala, Dagmar Muth (by Josef Dabernig)309.78 KB
Offizielle Party hosted by V ARE473.66 KB
Punschen im Museumsquartier (by Josef Dabernig)47.18 KB
Schnitzlicon (by Josef Dabernig)53.36 KB
DrupalCamp Team (by Markus Hörl)85.85 KB